Japan plant den Mond zu besuchen

Japan plant den Mond zu besuchen

Japan kündigte seinen Plan für die Lieferung eines Astronauten an einen Erdsatelliten im Jahr 2030 an

Es ist möglich, dass die Japaner im Jahr 2030 den ersten Schritt auf dem Mond machen können. Die Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) gab ihr Ziel bekannt, einen Astronauten über die Grenzen der ISS hinaus zu schicken.

Ihr Plan ist es, sich erstmals 2025 der NASA-Mission anzuschließen und eine Raumstation im Mondorbit zu errichten. Die NASA braucht diesen Parkplatz, um die Idee einer Reise zum Mars zu verwirklichen.

In Tokio wollen sie in Form von Ausrüstung beitragen und Mitglieder der neuen Station werden. Schon von dort können sie einen Astronauten an die Oberfläche des Satelliten schicken.

Der Plan wurde diese Woche veröffentlicht und eine detailliertere Version wird nächstes Jahr zur Verfügung gestellt.

Im November landete das chinesische Schiff Shenzhou-11 auf der Erde und brachte zwei Astronauten mit. Peking plant außerdem, Ende des Jahrzehnts eine Sonde zum Mars zu schicken. Die NASA will bis 2030 Menschen auf den Roten Planeten bringen.

Kommentare (0)
Suchen