20. und 21. Februar Dreifachkonjunktion: Mond, Venus und Mars!

20. und 21. Februar Dreifachkonjunktion: Mond, Venus und Mars!

Am 20. und 21. Februar wird am Abend über dem westlichen Horizont (wo die Sonne untergegangen war) eine wunderschöne dreifache Verbindung zu sehen sein: der Mond, die Venus und der Mars. Es ist am besten, diese schöne Dreifaltigkeit gegen 19 Uhr abends zu suchen, später werden sie tief über dem Horizont sein, und früher wird es leicht sein, nach dem Mars zu suchen. Zuerst finden Sie eine helle Venus (-4 Sterne. Vel.), Dann bemerken Sie den schmalen Mondhalbmond mit auffälligem Aschelicht (dies ist die dunkle Seite der Mondscheibe, die durch das von der Erde reflektierte Sonnenlicht beleuchtet wird) und wenn Sie näher an die Venus schauen, bemerken Sie den Mars (+1 Ton ved.).

Am Abend des 21. Februar wird es nur 25 Winkelminuten zwischen der Göttin der Liebe und dem Gott des Krieges geben - weniger als eine Mondscheibe!

Hier sind Beispiele für schöne Bilder des Mondes mit einem Aschelicht in Verbindung mit der Venus. Erfolgreiche Fotojagd!

Kommentare (0)
Suchen