Mysteriöse Mimas tauchen in die Sonnenstrahlen des Saturn ein.

Mysteriöse Mimas tauchen in die Sonnenstrahlen des Saturn ein.

Die NASA Cassini-Mission, die sich derzeit um Saturn dreht, bietet uns einen atemberaubenden Blick auf den Gasriesen und eine Vielzahl von Satelliten. Während seiner Reise fängt Cassini augenblicklich eher seltene Ereignisse ein. Dieses Foto zeigt die Ringe des Saturn und die kleinen Satelliten Mimas, die von einem seltsamen Phänomen namens „Das Licht des Saturn“ beleuchtet werden.

Unser eigener Satellit hat eine aschfahle Farbe, wenn die Position der Erde und der Sonne so ist, dass das Licht der Sonne zuerst von der Erde und dann vom Mond zweimal reflektiert wird. Genau das passiert auf diesem Foto. Das Sonnenlicht wird von der oberen Atmosphäre des Saturn reflektiert und wirft einen schwachen Schein auf den Satelliten.

In einer Pressemitteilung antwortete die NASA, dass Mimas zu diesem Zeitpunkt 2,5-mal so hell wie die Ringe war.

Das Ergebnis dieses Phänomens war ein wunderschönes Porträt eines kleinen Kratersatelliten.

Diese Beobachtung wurde von Cassini am 16. Februar gemacht, als sich das Raumschiff ungefähr in einer Entfernung von 1,6 Millionen Kilometern von Mimas befand.

Kommentare (0)
Populäre artikel
Suchen